Aufbahrungshalle Gutau

 

PROJEKTE / KOMMUNAL / Aufbahrungshalle Gutau

Aufbahrungshalle Gutau

Gutau, OÖ (2008)
Auffälligstes Merkmal des freistehenden, außen wie innen weiß gekalkten Massivbaus ist dessen große mit Bronze beschlagene Toranlage. In nicht geschlossenem Zustand zitiert es einen offenen Schrein. Bis auf die mit Tannenholz verkleidete Stirnseite und die längsseitig angeordneten Sitzbänke ist das Gebäudeinnere leer und gibt den Hinterbliebenen Raum für ein würdevolles Abschiednehmen. An der Holztramdecke markiert ein Lichtschlitz gleichsam einen existentiellen Fluchtpunkt. Der Boden aus Mühlviertler Granit im Innenraum und vor dem Portal tritt in sanften Kontrast zum Weiß der Wände.